Völkerverständigung am Weißen Turm - Taunuszeitung vom 26.05.2011

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

"Nanu - dreht Heidi Klum am Weißen Turm etwa die neueste Staffel von "Germany's Next Topmodel?" Keine Bange, die jungen Damen, die hier auf unserem Foto zu sehen sind, hätten zwar unzweifelhaft das Schönheits-Potenzial, um bei einem solchen Casting locker zu bestehen. Aber mit solcherleich Oberflächlichkeiten geben sich die Schülerinnen der Maria-Ward-Schule und die derzeit bei ihnen zu Gast weilenden 16 Mädchen aus der ostpolnischen Stadt Swidnik nahe Majdanek nicht ab. Was den jungen Damen am Herzen liegt, ist dies: der interkulturelle Austauch der Jugend.

"Uns ist es sehr wichtig, den Kontakt unser Bad Homburger Schülerinnen gerade zu diesem Teil Europas zu intensivieren", erklären Marlis Jost und Markus Gruber, beide Lehrer an der Maria-Ward-Schule. Ihre polnischen Kollegen vom Gymnasium Johannes Paul II., Malgorzata Stepien und Anna Owsicka-Mazur, sehen das genauso. Ein wechselseitiger Aufenthalt im jeweiligen Gastland sei immer auch ein bisschen eine Reise in die Vergangenheit und helfe Jugendlichen dabei, die Erinnerung an die Geschichte wachzuhzuhalten. Maria-Ward-Schulleiterin Michaela Eder sagt dazu: "So tragen wir einen kleinen Teil zur Völkerverständigung bei."

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 07. Juli 2012 11:50

 

Weihnachtskonzert

18. + 19.12.2018

 

 

 

Kontakt

 Stiftung Maria-Ward-Schule

Weinbergsweg 60

61348 Bad Homburg v.d.H.

 

Tel  06172  946494

Fax  06172  946464 

E-Mail 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zum Anfang